Edge: Der neue Microsoft Browser – nicht nur unter Windows 10

​Microsoft hat mit Windows 10 den neuen Browser Edge veröffentlicht. Diesen neuen Browser kann man auch in älteren Windows Betriebssystemen, am Apple Mac und unter Linux testen. Die Hintergründe erfahren Sie hier.

Internet Explorer

20 Jahre Internetexplorer 48hourslogo.com

Grafikdesign von © 48hourslogo.com

Microsoft Internet Explorer „erfreut“ uns nun bereits seit 20 Jahren. Bis inklusive der Version 6 wurde der IE von Webdesignern gehaßt. Er hielt sich einfach nicht an Standards und das Verhalten von Weblösungen mußte man bei ihm immer testen. Seit der Version 7 werden nun die Webstandards immer besser erfüllt, aber gegen Google Chrome und Mozilla Firefox hat der IE in der Statistik aber trotzdem keine Chance und er verliert permanent an Boden:

StatCounter.com Browser-Statistiken von 2008 bis 2015

StatCounter.com Browser-Statistiken von 2008 bis 2015

Project Spartan

Mit den Windows 10-Beta-Versionen wurde nun ein völlig neu programmierter Browser zuerst unter dem Arbeitstitel „Project Spartan“ eingeführt. Für mich war diese Ankündigung einer der Hauptgründe, bereits im Frühjahr 2015 Windows 10 zu testen. Und dieses „Project Spartan“ hinterließ bei mir einen sehr, sehr guten 1. Eindruck.
Noch kurz vor der Veröffentlichung von Windows 10 wurde der neue Browser auf „Edge“ umgetauft.

Edge, der Microsoft-Browser-Nachfolger

Logos von Microsoft Internet Explorer und EdgeEdge wurde am 29. Juli 2015 mit Windows 10 veröffentlicht und hat dort den Internet Explorer als Standardbrowser auf PCs, Smartphones und Tablets ersetzt. Interessanterweise wird aber auch unter Windows 10 in der finalen Version der Internet Explorer installiert. Somit scheinen die Tage für den Microsoft Internet Explorer noch nicht ganz gezählt zu sein, da sich Microsoft schon dessen bewußt ist, dass viele (vor allem unter Windows entwickelte) Web-Anwendungen weiterhin den Internet Explorer benötigen. Denn Edge unterstützt keine alten Technologien wie ActiveX und Browser Helper Objects.

Natürlich kann auch unter Windows 10 der Standardbrowser geändert werden (also z.B. Richtung Mozilla Firefox oder Google Chrome gewählt werden).

Funktionen von Edge

Verglichen mit Internet Explorer hat Microsoft fünf neue Merkmale präsentiert:

  1. Edge nutzt anstatt der bisherigen HTML-Rendering-Engine Trident die neuere Engine EdgeHTML.
  2. Websites können mit Notizen versehen werden und das so entstandene Dokument ähnlich einem Screenshot mit Freunden oder Kollegen geteilt werden,
  3. ein „Lesemodus“ kann den Lesefluss störende Elemente ausblenden,
  4. ein Instapaper ähnelnder Lesezeichen-Service ist in den Browser integriert und
  5. Edge kann den Microsoft-Sprachassistenten Cortana nutzen.

Wie schon der Internet Explorer ist Microsoft Edge fest in das Betriebssystem integriert. So nutzt Edge das in Windows 10 integrierte Adobe Flash-Plug-in, zeigt PDF-Dokumente ohne Zusatz-Tool gleich im Browser an, installiert Updates über die Windows-Update-Funktion und kann eben den Sprachassistenten Cortana nutzen.

Edge unter Windows 7 oder Windows 8?

Grundsätzlich kann Edge unter früheren Microsoft Betriebssystemen wie z. B. Win 8, Win 7 oder früheren Server-Betriebssystemen nicht installiert werden: Edge benötigt WIndows 10 bzw. Windows Server 2016.
Nun kann aber Windows 10 auch in einer virtuellen Maschine installiert werden. Microsoft bietet hier für Windows, Apple und Linux eine Reihe von fertigen virtuellen Maschinen, die Developern für 90-Tage zur Verfügung stehen (bzw. kann der Testzeitraum auch neu begonnen werden, wenn man nach der Installation gleich einen Snapshot herstellt).

Virtuelle Maschinen werden fertig zum Download z. B. am Apple Mac für VirtualBox, Vagrant, Parallels und VM-Ware geboten, unter Windows natürlich auch unter Hyper-V (statt Parallels) und unter Linux auf den Plattformen VirtualBox und Vagrant.

Getestet kann aber nicht nur Edge werden sondern auch alle Vorgängerbrowser des Internet Explorers zurück bis zur Version 6 auf verschiedenen Betriebssystemen: https://dev.windows.com/en-us/microsoft-edge/tools/vms/

Virtual Machines for Microsoft Edge and Microsoft Internet Explorer, IE

Virtual Machines for Microsoft Edge and Microsoft Internet Explorer, IE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + 4 =