Domain (Jahresgebühr) .de

 24,00 ohne MwSt.

Jahresgebühr für eine Domaine. Gilt derzeit für .at, co.at, or.at, .biz, .com, .net, .info, .org und .de Domainen. Gilt sowohl für Erstregistrierung als auch für den Domainentransfer zu uns.

Kategorie:

Beschreibung

Jahresgebühr für eine .de Domaine. Gilt sowohl für Erstregistrierung als auch für den Domainentransfer zu uns.

Prüfen Sie, ob Ihre .de-Wunschdomaine noch frei ist, unter https://www.denic.de/webwhois/

Dieses Angebot gilt nur für Hosting-Kunden, die ebenfalls eines der hier angebotenen Webhosting-Pakete von Martin Mucha e.U. bereits haben oder gerade bestelen (Bronze. Silber, Gold, Platin, Mega).

Beinhaltet die Einrichtung und Überwachung der DNS-Server und auch das Einrichten eines freien Let’s Encrypt-Zertifikates für ihre neue Domaine.
Sollte es bei der Übersiedlung Probleme mit der Freigabe durch den alten Provider geben, müssen wir leider unseren Aufwand verrechnen – normalerweise verrechnen wir aber keine Setup-Kosten für den Domaintransfer.

Die Domainkosten werden jährlich nahe des Stichtages der Erstanmeldung der Domaine in Rechnung gestellt.

Mindestlaufzeit für Domainhosting: 1 Jahr.

Sollten Sie – noch – keinen  eigenen Webspace für die neue Domaine bzw. noch keine Landingpage einrichten wollen, empfehlen wir zusätzlich das Produkt Mailpointing: Dann können Sie unter der neuen Domaine zumindest E-Mails empfangen.

Sollten Sie einen eigenen Webspace bereits besitzen und nur wollen, daß eine 301er- oder Frame-Weiterleitung eingerichtet wird, dann empfehlen wir das Produkt Domainpointing, das neben E-Mails genau diese Weiterletiung und die järhlichen Domainkosten enthält.

PS.: Bitte beachten Sie, daß Sie eine .de-Domaine nur dann anmelden können, wenn Sie einen Sitz in Deutschland haben.

Auszug aus den Bedingungen bei DENIC:

Hat der Domaininhaber seinen Sitz nicht in Deutschland, so benennt er … einen in Deutschland ansässigen Zustellungsbevollmächtigten, dem dieselben Befugnisse zukommen wie einem Zustellungsbevollmächtigten i. S. v. § 184 der Zivilprozessordnung … Anzugeben sind der Name des Zustellungsbevollmächtigten sowie seine Straßenanschrift; die Angabe einer Postfachadresse genügt nicht.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.